Pancakes ohne Milch und Ei

Ein bisschen Zeit müsst ihr für Pancakes schon mitbringen, aber es lohnt sich. Sie schmecken einfach köstlich - ob mit Puderzucker, veganer Schokolade, gehackten Nüssen oder mit einer selbst gemachten Fruchtsoße... Yummy!

Ihr braucht (für etwa 15 bis 20 Stück, je nach Größe):

MENGE ZUTAT
400 Gramm Mehl
500 Milliliter pflanzliche Milch
1 Päckchen Backpulver
2 Esslöffel Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
ein paar Spritzer Zitronensaft
1-2 Teelöffel Zimt
1-2 Teelöffel Chia-Samen (optional)
1 Teelöffel Rum (optional)
1 Teelöffel Vanilleextrakt (optional)
2-3 Esslöffel Mineralwasser mit Kohlensäure
2 Esslöffel Kokosöl (oder anderes Pflanzenöl)

So geht's:

  1. Ihr schüttet alle trocknen Zutaten in eine Rührschüssel und mixt sie durch. Dann langsam die feuchten Zutaten unterrühren - Mixer ein paar Minuten auf voller Leistung laufen lassen, damit der Teig schön homogen, also geschmeidig, wird.
  2. Ein paar Minuten stehen lassen, damit er richtig bindet. Wenn er euch zu fest erscheint, gebt noch etwas Mineralwasser hinzu, das lockert den Teig auf.
  3. Pancake-Teig darf allerdings nicht zu flüssig sein, dickflüssig/zäh ist die richtige Konsistenz, damit euch die kleinen Küchlein nicht in der Pfanne verlaufen.
  4. Pfanne mit etwas Öl erhitzen und jetzt mit einer Kelle kleine Häufchen in die Pfanne geben.
  5. Pancakes nach kurzer Zeit wenden. Durch das Backpulver gehen sie auf.
  6. Von jeder Seite solltet ihr die Pancakes etwa eine Minute backen lassen.
  7. Optional könnt ihr sie auf ein Küchentuch legen und das Öl abtropfen lassen.
  8. GENIEßEN!

Tipps:

Für eine selbstgemachte Fruchtsoße könnt ihr einfach frisches Obst oder auch TK-Früchte in eine Schüssel mit etwas Puderzucker (oder anderem Süßungsmittel) und Wasser geben. Das Ganze pürieren und fertig ist die leckere Dessert-Soße! :-)

Schreibe einen Kommentar

Noch keine Kommentare