Zimtsterne ohne Zucker und Gluten

Kein Zucker und kein Mehl - unsere Zimtsterne werden aus Datteln und Mandelmehl gemacht und schmecken einfach köstlich. So holt ihr Weihnachten direkt auf den Tisch.

Ihr braucht:

MENGE ZUTAT
5-7 Datteln
200-300 Gramm Mandelmehl
2 EL Kokosöl
1 kleiner Apfel
1 Schuss Rum(aroma)
1-2 EL Zimt

Los geht's:

  1. Datteln mit dem geraspelten Apfel, dem Kokosöl, dem Zimt und dem Rum(aroma) mit einem Pürierstab zu einer zähen Masse pürieren.
  2. Die Mixtur in eine Schüssel geben, nach und nach Mandelmehl hinzufügen, bis daraus eine gleichmäßige Masse wird.
  3. Arbeitsfläche mit Mandelmehl bestreuen und den Teig ausrollen - etwa einen Zentimeter dick.
  4. Sterne ausstechen und für etwa zwei Stunden in den Kühlschrank stellen.
  5. Wenn ihr noch einen Guss machen wollt, könnt ihr aus etwas Wasser, Kokosmehl, Kokosöl und Zitronensaft eine flüssige Creme herstellen, die ihr auf die Zimtsterne pinselt. Natürlich könnt ihr auch einen einfachen Zuckerguss aus Puderzucker, Wasser und Zitronensaft auf die Zimtsterne geben, aber dann wären die Kekse nicht mehr zuckerfrei.
  6. Viel Spaß beim Naschen und GENIEßEN! :)

Schreibe einen Kommentar

  1. Zara

    18.11.2015 00:37

    Bäckt man die Zimtsterne gar nicht? Wenn ja, bei welcher Temperatur und für wie lange?

  2. veganesk

    18.11.2015 00:38

    Liebe Zara,
    nein, diese Zimtsterne brauchst du nicht backen. Sie sind allerdings nicht so hart wie normale Kekse, sondern sehr weich, weil sie kein Mehl, also kein Gluten, enthalten - für Allergiker ist das besonders wichtig.

    Wenn du lieber typische Plätzchen haben möchtest, kannst du auch die anderen Weihnachtskekse auf unserer Seite ausprobieren, die werden traditionell im Ofen gebacken. :-)

    Bei weiteren Fragen melde dich gerne.

    Herzlichst,
    dein veganesk-Team