Ofengemüse

Ofengemüse könnt ihr als Beilage, aber auch als Hauptspeise servieren. Und bei der Auswahl des Gemüses sind euch keine Grenzen gesetzt. Hauptsache: schön bunt! :-)

Ihr braucht:

MENGE ZUTAT
- jegliches Gemüse eurer Wahl
1 Prise Salz
1 Messerspitze Pfeffer
1 EL Öl

Los geht's:

  1. Ihr wascht euer Gemüse und schnippelt es in gleich große, mundgerechte Stücke.
  2. Alles in eine Schüssel geben, Öl, Salz, Pfeffer dazu und umrühren. Mit den Händen geht das übrigens am besten.
  3. Aufs Backblech (gefettet oder ausgelegt mit Backpapier) damit, schön gleichmäßig verteilen und in den Ofen schieben, den ihr auf 200 Grad vorgeheizt habt. Nach etwa 20 bis 30 Minuten mal testen, wie weich euer Gemüse ist. Das liegt an eurem persönlichen Geschmack.
  4. GENIEßEN!

Tipp:

Wir empfehlen euch dazu vegane Dips und Baguettebrot (achtet darauf, dass darin keine Milchprodukte oder Eier verwendet wurden).

Schreibe einen Kommentar

Noch keine Kommentare