Vegane Curry-Reispfanne mit Gemüse

Curry und Reis - das passt einfach. Mit diesem Rezept könnt ihr eine gute Resteverwertung machen - ich dürft nämlich jegliches Gemüse nehmen, das ihr im Haus habt.

Wir haben f├╝r unsere Reispfanne gelbe Paprika, Cocktailtomaten und Fr├╝hlingszwiebeln verwendet. Aber auch Pilze, Zucchini, Aubergine, Chili, normale Zwiebeln, M├Âhren (und und und) schmecken einfach super in diesem Rezept. Das einzige, was Pflicht ist, leuchtet gelb: Curry!

Ihr braucht:

MENGE ZUTAT
1 Tasse Reis
1 Paprika
5 bis 6 Cocktailtomaten
2 Fr├╝hlingszwiebeln
1 Zehe Knoblauch
nach Bedarf weiteres Gem├╝se
nach Geschmack Salz/Pfeffer
nach Geschmack Curry und Kurkuma
nach Geschmack Zitronensaft

So geht's:

  1. Wascht eurer Gem├╝se und schneidet es in mundgerechte St├╝cke.
  2. Kocht den Reis.
  3. Bratet w├Ąhrendessen das Gem├╝se an - M├Âhren, Paprika und ├Ąhnliches brauchen deutlich l├Ąnger als Cocktailtomaten. Achtet auf die Garzeit! F├╝gt den Knoblauch ebenfalls hinzu.
  4. Gekochten Reis zur Pfanne dazugeben, alles vermischen.
  5. W├╝rzen mit Salz, Pfeffer und einer ordentlichen Portion Curry. F├╝r den Geschmack k├Ânnt ihr auch noch Kurkuma hinzuf├╝gen. Das schmeckt sehr lecker und macht euer Gericht sch├Ân gelb!
  6. Anrichten, servieren und GENIE├čEN!

Tipp:

Wenn ihr wollt, k├Ânnt ihr etwas veganen Joghurt (keinen s├╝├čen) ├╝ber das Gericht geben, das macht das Ganze etwas saftiger und gibt eine tolle Note!