Kürbis-Kokos-Suppe

Kürbis, Karotte, Kokos - diese drei "K" machen die diese Suppe absolut lecker! Abgeschmeckt mit Sojasauce wird sie neben dem Ingwer zu einer asiatischen Geschmacksexplosion, die ihr erlebt haben müsst. Wer Koriander mag, kann sie damit noch garnieren. :-)

Ihr braucht (für vier Personen):

MENGE ZUTAT
800 Gramm Kürbis
600 Gramm Karotten
20 Gramm Ingwer
500 Milliliter Kokosmilch
1 Zwiebel
1 Zitrone
1 Liter Brühe
1 Prise Salz
1 Messerspitze Pfeffer
nach Bedarf Sojasauce
nach Bedarf Koriander

Los geht's:

  1. Kürbis - wenn ihr Hokkaidokürbis nehmt, braucht ihr ihn nicht schälen, Karotten, Zwiebeln und Ingwer gegebenenfalls schälen und in Würfel schneiden.
  2. Öl in einem Topf erhitzen und das kleingeschnittene Gemüse darin anbraten.
  3. Mit einem Liter Brühe ablöschen und 20 Minuten kochen lassen.
  4. Mit einem Pürierstab oder Mixer die Suppe pürieren.
  5. Kokosmilch hinzugeben und abschmecken mit Salz, Pfeffer, Sojasauce und Zitrone.
  6. Auf einem Teller anrichten und nach Geschmack mit Koriander garnieren.
  7. GENIEßEN!

Tipp:

Wer es gerne scharf mag: Zu dieser Suppe passen super Chilischoten.

Fragen?

Dann schreibt uns einfach eine E-Mail. Wir antworten garantiert! :-)

Schreibe einen Kommentar

Noch keine Kommentare