Veganer Käsekuchen mit Mandarinen

Auch wenn Käsekuchen nicht vegan klingt, ist unser Rezept natürlich ohne tierische Produkte hergestellt. Wir verzichten bei diesem Kuchen komplett auf Milchprodukte und Eier, dafür verleihen ihm die Mandeln eine raffinierte Note. Fruchtig wird er dann noch durch Mandarinen - das steigert den Geschmack und macht den Klassiker unter den Kuchen zu einem leckeren Erlebnis, nicht nur bei der Kaffeetafel.

Das Beste an diesem Rezept ist übrigens die Schnelligkeit. Leichter und schneller geht es nämlich kaum. Ihr braucht nicht viele Zutaten und auch nur (ohne Backzeit) 15 Minuten Zeit. Also lasst uns keine Zeit verlieren.

Ihr braucht (für ca. 16 Stück):

MENGE ZUTAT
300 Gramm Mehl
200 Gramm Zucker
100 Gramm gemahlene Mandeln
1 Packung Backpulver
1 Kilo Sojajoghurt
1 Prise Salz
1 TL Vanillepulver
3 TL Speisestärke
1 Dose Mandarinen
2 TL Zitronenabrieb

Los geht's:

  1. Ihr mischt 300 Gramm Mehl, 100 Gramm Zucker, 100 Gramm gemahlende Mandeln, Backpulver, Vanilleextrakt, 400 Gramm Sojajoghurt und eine Prise Salz zusammen.
  2. Fügt die geschmeidige Masse in eine Kuchenform oder auf ein Blech. Wichtig: Beachtet die Menge, vielleicht ist euer Backblech zu groß!
  3. Rührt den Rest des Sojajoghurts, Zucker, die Speisestärke und den Zitronenabrieb in einer Schüssel zusammen und führt die Masse über den Teig. Streicht alles glatt und klopft die Luftbläschen heraus, indem ihr das Blech etwas auf den Boden "schlagt".
  4. Verteilt jetzt die Mandarinen auf dem Sojajoghurt. Drückt sie etwas in die Masse.
  5. Backt den Kuchen für 40 Minuten bei 180 Grad im Backofen - schaut immer wieder nach, damit nichts verbrennt, denn jeder Ofen ist anders! Lasst den Kuchen noch zehn Minuten bei abgeschalteter Temperatur im Backofen.
  6. Ihr könnt den Kuchen schneiden, sobald er halbwegs abgekühlt ist.
  7. GENiEßEN! :-)

Schreibe einen Kommentar

Noch keine Kommentare