Vegane Paprika-Pfanne "Satarasch"

Ihr habt noch viele Paprikaschoten im Haus und wollt sie zügig aufbrauchen? Dann haben wir ein super Schnellgericht für euch: Satarasch. Dafür benötigt ihr eigentlich nur Zutaten, die ihr sicherlich in eurer Küche habt.

Ihr braucht:

MENGE ZUTAT
2-3 Paprikaschoten
2 Zwiebeln
2 Esslöffel Mehl
ein wenig Zitronensaft
3 Esslöffel Tomatenmark
nach Geschmack Paprikamark (optional)
nach Geschmack Gemüsebrühe
nach Geschmack Salz/Pfeffer
für eine gewisse Schärfe Chili (optional)
1 Zehe Knoblauch

So geht's:

  1. Paprika waschen und in Streifen schneiden, Zwiebeln schälen und würfeln.
  2. Zwiebelwürfel im Topf scharf anbraten, Paprika hinzugeben und mit andünsten - etwa 5 Minuten.
  3. Mit ein wenig Mehl bestäuben, verrühren und das Tomatenmark hinzufügen.
  4. Alles weiter anbraten und dann mit Wasser oder Brühe aufgießen. Dabei kommt es auf die Menge und Größe eurer Paprika an. Nicht zu viel Wasser, es soll eine sämige Soße entstehen. Bei drei Paprika reicht ein Glas Wasser/Brühe.
  5. Alles 10 Minuten köcheln lassen und dann final abschmecken.
  6. GENIEßEN! :-)

Tipps:

Wir servieren als Beilage eigentlich immer Salzkartoffeln, aber ihr könnt beispielsweise auch ein Baguettebrot nehmen - passt auch super. Ihr könnt euer Satarasch übrigens noch mit veganer Schlagcreme verfeinern, wenn ihr nicht so auf Kalorien achtet. ;-) Da bietet sich Schlagfix von Leha an.

Schreibe einen Kommentar

Noch keine Kommentare